150. Mahnwache in Heidelberg | 10. April 2017

fahne

Liebe Freundinnen und Freunde,

Mitte April des letzten Jahres trafen wir uns am Uniplatz in Heidelberg zu unserer 100. Mahnwache, etwa 40 von euch nahmen daran teil. Das war eine tolle Aktion. Nun ist wieder fast ein Jahr vergangen, die Mahnwachenbewegung gibt es nun seit drei Jahren in Deutschland. Und noch immer hat sich nichts zum Besseren verändert, ganz im Gegenteil: Natotruppen, auch deutsche Soldaten, sind „routierend“ (!?) in unmittelbarer Nähe der Grenzen zu Russland stationiert, Deutschland wird mittelfristig seinen Wehretat um 30 Milliarden Euro erhöhen, während die Armut im Land zunimmt, Kosten z.B. für Bildung und Gesundheitswesen reduziert werden. Neue Begriffe werden gepusht –mehr Überwachung und „unabhängige“ Institutionen, wie z.B. „Correctiv“ und die „Antonio-Amadeu- Stiftung“ werden initiiert, um uns vor „Fake-News“ zu schützen und die Verbreiter von solchen zu verfolgen. Aber wer bestimmt, was wahre und was falsche Meldungen sind? Sollte für ein freies Land, einen Rechtsstaat, eine Demokratie, was wir Länder der westlichen Wertegemeinschaft doch vorgeben zu sein, nicht das nachfolgende Zitat gelten: „Ich verachte Ihre Meinung, aber ich gäbe mein Leben dafür, dass Sie sie sagen dürfen“. („The friends of Voltaire“ (1906) von Evelyn Beatrice Hall)

Haben wir noch die Chance, diese Entwicklung aufzuhalten? Die Zahl derjenigen, die für Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit auf die Straße gehen, wurde immer geringer, jedoch seit wenigen Wochen stellen wir erfreut fest, dass sich die Zahl der Teilnehmer an unserer Mahnwache langsam wieder etwas erhöht hat. Und mehr Passanten kommen mit uns ins Gespräch. Das motiviert uns zum Weitermachen.

Natürlich bleibt es das Ziel der Medien, mit Kampagnen gegen Bewegungen, die sich jenseits des Mainstream bewegen, Stimmung zu machen. Aber wir beobachten auch, dass sich immer mehr Menschen vom diesem medialen Einheitsbrei abwenden. Das gibt uns Hoffnung. Sicher, es wird immer unterschiedliche Meinungen geben, aber uns hat mal ein gemeinsames Ziel geeint – Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit für alle Menschen auf der Welt, dass wir unseren Kindern und Kindeskindern einen lebens- und liebenswerten Planeten hinterlassen.

Am 26. Mai 2014 gab es die erste Mahnwache für den Frieden in Heidelberg an der Alten Brücke, das bedeutet, dass wir uns am Montag, den 29. Mai 2017 drei volle Jahre für ein friedvolles Miteinander aller Menschen eingesetzt haben. Setzt ein Zeichen, kommt zur 150. Mahnwache in Heidelberg am Montag, den 10. April um 19 Uhr auf den Uniplatz/Ecke Hauptstraße. Auch am 29. Mai, wenn wir drei volle Jahre Mahnwache in Heidelberg vollendet haben, würde ich gerne ein „volleres Haus“ sehen. Nur gemeinsam werden wir stark und können etwas bewegen!

Ich freue mich auf mindestens doppelt so viele Teilnehmer wie vor einem Jahr!

150

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s