Gemeinsame Friedens-Mahnwache am 31. August 2014 in Heidelberg

Am Sonntag, den 31. August 2014 fand eine erste Friedens-Mahnwache in Heidelberg statt, die zusammen mit Gruppen anderer Städte organisiert und durchgeführt wurde.

Beteiligt waren neben Heidelberg Teilnehmer aus den Städten Mannheim, Karlsruhe, Frankfurt und Freiburg.

Planung, Organisation und Durchführung lagen in den Händen der Mannheimer und Heidelberger Teams.
Da sich Plan und Ergebnis wie so oft nicht decken, ergab sich auch bei diesem Event die Notwendigkeit zur Improvisation. Was dabei heraus kam, war der Beweis dafür, dass eine Gemeinschaft, die ein gemeinsames Ziel im Blick hat, Erstaunliches erreichen kann.

Es sollte uns für die Zukunft ein klarer Hinweis darauf sein, dass wir als Gemeinschaft ein enormes Potential haben, das in jedem einzelnen Mitglied vorhanden ist und geweckt werden kann. Das sollte uns bewusst sein!

Es steht im krassen Gegensatz zu Bestrebungen unserer Gesellschaft, Gemeinschaften zu spalten. Die Gründe hierfür sind plausibel. Spaltung versursacht Schwächung. Menschen, die sich zu Gemeinschaften zusammenschließen, um etwas zu verändern, sind nicht erwünscht.

Die Gruppen der Friedens-Mahnwachen innerhalb der Friedensbewegung orientieren sich an menschlichen Werten, wie Liebe, Respekt, Toleranz, Vielfalt, Freiheit und Gerechtigkeit und legen ihren Fokus auf die zahlreichen kleinen Schritte auf dem Weg zur Umsetzung dieser Werte, anstatt ihre Kräfte in einem Kampf gegen die Verhältnisse zu verbrauchen.

Es gilt, Visionen Schritt für Schritt lebendig werden zu lassen. Visionen sind innere Bilder, die sich aus Gedanken und Emotionen zusammensetzen. Visionen sind ein äußerst wichtiger Aspekt der Realitäts-Gestaltung!

In Kürze werden hier Videos unseres gemeinsamen Events erscheinen, dessen Abschluss eine begeisternde Perfomance der Band C-Rebellum war.

 

Micha.

Teil 1 (Flashmob und Marsch)

Advertisements

Ein Gedanke zu “Gemeinsame Friedens-Mahnwache am 31. August 2014 in Heidelberg

  1. Micha 4. September 2014 / 1:05

    Herzlichen Dank an alle, die diese Friedensmahnwache ins Leben gerufen und zu ihrem Gelingen beigetragen haben. Ich bin aus Karlsruhe angereist und habe einfach nur mitgemacht. Es war spitze und ich hoffe, dass es bald wieder eine gemeinsame Friedensmahnwache geben wird. Ich habe mich riesig über jeden einzelnen Mitmahnwacher gefreut.
    Heute sind 6 Kampfflugzeuge im Abstand von ein paar Minuten ziemlich tief in über „mein“ Haus geflogen. Das fand ich ziemlich beunruhigend. Es wird Zeit, wieder auf die Straße zu gehen, erst mal am Montag in Karlsruhe. Auch dort freue ich mich über jeden Einzelnen Teilnehmer.
    Wenn wir uns zusammenschließen und mit Transparenten durch Fußgängerzonen gehen, erreichen wir ein großes Publikum. Der Zug durch die Fußgängerzone in Heidelberg hat mich sehr beeindruckt. Viel wichtiger: Abgesehen davon, dass 2 Radler uns dankbar für das Ausbleiben eines Bußgeldes waren, waren einige Passanten offensichtlich ziemlich interessiert. Ich glaube, dass wir einige Mitmenschen zum Nachdenken angeregt und somit etwas erreicht haben. Das ist spitzte!
    Ich freue mich auf eine Fortsetzung.
    Gruß
    Micha

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s